home

Ledersprung 2012

Aktuelles >>

Eng verbunden ist die Fohnsdorfer Gemeinde mit den Traditionen des ehemaligen Bergbaues, die vom Knappschaftsverein bei verschiedenen Veranstaltungen hochgehalten werden. Eine davon ist die Barbarafeier, die zu Ehren der heiligen Barbara "der Schutzpatronin der Bergarbeiter" jedes Jahr um den 4. Dezember durchgeführt wird. Anlässlich dieser feierlichen Veranstaltung ist in Fohnsdorf auch der "Ledersprung" noch üblich, um verdienstvolle Persönlichkeiten feierlich in den Ehrenbergmannsstand aufzunehmen.
Vergangenen Sonntag wurde dieser feierliche Brauch, der vom Fohnsdorfer Knappschaftsverein organisiert wird, im Fohnsdorfer Arbeiterheim bereits zum neuten Mal durchgeführt. Nach einer Kranzniederlegung und der ?Barbaramesse? in der Pfarrkirche marschierten die Festgäste in Begleitung der Bergkapelle bis zum Arbeiterheim Fohnsdorf, wo zu einem zünftigen Frühschoppen sowie zur Festveranstaltung mit dem "Ledersprung" geladen wurde. Knappschaftsvereinsobmann Anton Weishap konnte eine Reihe von Ehrengästen, darunter auch die Nationalräte Gabriele Binder-Maier und Fritz Grillitsch, LAbg. Gabi Kolar, Fohnsdorfs Gemeindeoberhaupt Johann Straner, den ehemaligen Berghauptmann Karl Stadlober sowie fast alle der "Ehrenbergmänner", die diese Tradition in den vergangenen Jahren hochgehalten haben, willkommen heißen.
Für die feierliche Aufnahme in den Bergmannsstand vorgeschlagen wurden heuer Notar Dr. Wilhelm Kollmann, Bäckermeister Karl Wildbacher sowie Dkfm. Helmut Zoidl. Für die musikalische Umrahmung sorgten die Bergkapelle, der MGV Fohnsdorf, die Hausmusik Fössl sowie die Musikgruppe "Farnleitner".
Die drei künftigen ?Bergknappen? wurden aufgerufen und mussten nach Beantwortung mehrerer Fragen von einem kleinen Bierfass aus über das Leder, das von Altbürgermeister Johann Rohr und Josef Scharf gehalten wurde, springen. "Wir sind stolz auf den Knappschaftsverein, der diese Tradition im ehemaligen Bergarbeiterort Fohnsdorf weiterleben lässt", meinte etwa Bürgermeister Johann Straner, selbst ein "Ehrenbergmannmann".
Mit dem traditionellen "Roaftanz" der Gruppe des Knappschaftsvereins und einem Bieranstich endete die traditionelle Veranstaltung, die von Tourismusobmann Rudi Fußi moderiert wurde.

 

 

 

Zurück